Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme erfolgt in enger Kooperation mit den einweisenden Stellen. In einem gemeinsam zu vereinbarenden Erstgespräch erhält der Bewohner die Möglichkeit, das Wohnheim kennenzulernen, um so in der Lage zu sein, eine ihm angemessene Entscheidung zu treffen. Bei einer positiven Entscheidung stellt die einweisende Stelle den Antrag auf Kostenübernahme beim Kostenträger, dem zuständigen Sozialhilfeträger des entsprechenden Landkreises.